Seite wählen

Titanic

Ausgelassene Freude,
die Musikanten spielen zum Tanz auf,
die Menschen tanzen, wie die Wellen,
welche mit weißer Gicht,
um den Bug des Schiffes schäumen.

Auch die untersten Kammern,
sind vollgestopft mit Menschen,
sie spielen Karten,
plaudern,
und sind froh,
dass sie sich in der neuen Welt ein Heim finden.

Die Stimmung ist ausgelassen,
nur der Kapitän merkt die drohende Gefahr.

Ein weißer Berg,
aus purem Eis,
baut sich vor dem Schiffe auf,
das weiße Monster,
kommt immer näher,
hektisch dreht der Kapitän am Steuerrad.
Doch das Monster beißt zu.

Die Menschen werden aufs Deck gebracht,
mancher noch schwankend,
zu der lang geendeten Musik,
die Nase rot vom Wein.

Die Gefahr nehmen sie nicht war,
zu fest verankert,
sind die Lügen,
über die Unsinkbarkeit.

Die ersten Passagiere,
welche das sinkende Schiff verlassen,
sind die Ratten,
die blinden Passagiere.

Dann werden die Rettungsboote zu Wasser gelassen,
und Panik bricht aus.

doch dann holt das Monster,
das Schiff in seinen Schlund,
und das Wasser färbt sich rot,
von Blut.

Maibal