Seite wählen

Die Kunst der Liebe ist es, sich nicht selber zu verlieren,
Und um das zu kontrollieren, müssen wir uns demaskieren.
Und dann kann es gut passieren, dass wir viel zu schnell kapieren,
dass wir zusammen nicht funktionieren.
Und dann verlieren wir nicht uns selber, sondern verlieren einander.
Und bevor wir uns versehen, sind wir schon nicht mehr beieinander.
Und irgendwann kommt bei mir und dir ein Andrer
und zeigt uns, dass die Liebe von gestern nur ’ne Fantasie von deinem und meinem Verstand war.
Und das wird dich und mich verwirren
und obwohl wir lang genug zusammen waren,
könnten wir drauf schwören, dass wir uns nie gekannt haben.

Emily Kósa, 2017