Seite wählen

Kreativer Start

„Meine Güte, zwei Stunden sind schon um. Ich habe gar nicht gemerkt, wie die Zeit vergeht! Das ist ein gutes Zeichen“, resümiert der Vorsitzende des Bödeckerkreises der Schriftsteller in Sachsen-Anhalt, Jürgen Jankofsky.
Nachdem er vor einem halben Jahr schon einmal bei uns in der Schreibwerkstatt zu Gast war, gab es nun zum Schuljahresbeginn erneut einen gemeinsamen regen Gedankenaustausch. Beim letzten Mal konnte jeder maximal einen seiner geschriebenen Texte vorstellen. Heute nun wollte sich der engagierte Autor mehr Zeit für die jungen Schreibtalente nehmen. Und so wurde in kreativer Runde auch heftig diskutiert, es gab zahlreiche Anregungen vom Profi – „Probier mal eine andere Überschrift …such nach einem besseren Abschluss“ – und alle halfen mit, das Geschriebene zu optimieren.

Das gemeinsame Plaudern über die Texte anderer ist es auch, was die Mitglieder der Schreibwerkstatt begeistert. Wo hat man das schon, dass man die Verfasser leibhaftig vor sich hat und sie persönlich nach ihren Intentionen ausfragen kann? Und es ist die gemeinsame Freude über die geschriebenen Texte, das Staunen über besonders gelungene Formulierungen.

Jürgen Jankofsky schätzt die kreative Arbeit der Jugendlichen. Er ist überrascht, welche tiefgründigen Gedanken die Heranwachsenden auf das Papier zaubern. Nicht wenige dieser kleinen Kunstwerke schaffen es auch in Anthologien des Bödeckerkreises. Und weil fleißiges Arbeiten belohnt werden soll, gab es zum Abschluss noch diverse Einladungen zur Teilnahme an überregionalen Workshops und zur feierlichen Buchpräsentation der neuen Anthologie am 9. Dezember im Refektorium des Lutherhauses.

Wir freuen uns auch schon auf den 5. Dezember, wenn wir unsere Geschichten und Gedichte auf einer gemeinsamen Lesung mit Friedrich Schorlemmer im Malsaal der Cranachstiftung präsentieren dürfen.